Nachrichten zum Thema Kommunalpolitik

 

Kommunalpolitik Ankündigung von Investor Bernau: SPD-Buer hofft auf baldige Vollzugsmeldung zur Markthalle

„Markthalleninvestor Bernau kündigte in der Quartierskonferenz Buer-Ost an, die Markthalle zum 01.09.2019 wiedereröffnen zu wollen. Wir interpretieren dies als Anzeichen dafür, dass die letzten Details zwischen Investor und Verwaltung geklärt sind. Wenn sich dies bestätigt, dann ist das eine gute Nachricht für den Standort Buer. Eine funktionierende Markthalle würde der Innenstadt einen wichtigen Impuls geben“, so Rita Schröder, Mitglied der Bezirksvertretung Nord.

 

Daniel Schliefke, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Buer-Mitte I, nimmt dabei Thomas Bernau in die Pflicht:

„Das Thema begleitet uns in Buer nun seit mehreren Jahren. Die Stadt ist dem Investor weit entgegen gekommen. Das zeigt nicht zuletzt die veränderte Aufstellung des Wochenmarktes. Daher ist aus unserer Sicht die Zeit der Ankündigungen endgültig verstrichen. Nach dem Motto ‚was lange währt, wird endlich gut‘ hoffen wir auf eine baldige Vollzugsmeldung der Beteiligten, damit die Markthalle endlich wieder für positive Schlagzeilen sorgt.“

Veröffentlicht am 03.05.2019

 

Kommunalpolitik Rita Schröder stellt Anfrage zu Geschwindigkeitsmessung "An den Flachskuhlen"

Nach dem Hinweis auf eine bevorstehende Geschwindigkeitsmessung in der Straße „An den Flachskuhlen" will die SPD-Bezirksverordnete Rita Schröder hier für Klarheit sorgen.

Diese Straße, eine verkehrsberuhigte Zone, wird u.a. von Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, als „Schleichweg" genutzt. Anwohner hatten sich über Geschwindigkeitsüberschreitungen beklagt.

Schröder wird die Verwaltung in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Nord nach den Ergebnissen der Messung fragen. Sie will Datum und Uhrzeit wissen, die Anzahl der überprüften Fahrzeuge und die gemessenen Geschwindigkeiten. Gleichzeitig stellt sie die Frage nach einer weiteren Kontrollmessung.

Darüberhinaus regt Schröder an, das Dialog-Display, welches zur Zeit an der Schule in der Bülsestraße steht, für eine gewisse Zeit auch hier einzusetzen. So könnten die Autofahrer für die dort gültige Höchstgeschwindigkeit sensibilisiert werden.

Veröffentlicht am 21.03.2019

 

Sandra Latzke und Rita Schröder Kommunalpolitik Potenziale des Buerschen Zentrums nutzen

SPD Buer äußert sich positiv zu den Ergebnissen des Integrierten Entwicklungskonzepts

Zur Veröffentlichung des Integrierten Entwicklungskonzepts (IEK) zum Zentrum von Buer äußert sich der SPD-Ortsverein Buer Mitte I positiv. „Das Integrierte Entwicklungskonzept Zentrum Buer zeigt insgesamt das Potenzial, aber auch die dringenden Handlungsbedarfe von Buer auf“, erklärt Sandra Latzke, SPD-Stadtverordnete für das Buersche Zentrum.

Veröffentlicht am 23.01.2019

 

Kommunalpolitik SPD in Buer strebt sachliche Debatte über Parksituation an

Zur aktuellen Diskussion über die Parksituation in Buer erklärt Daniel Schliefke, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Buer-Mitte I: "Selbstverständlich teilt die SPD-Buer den Standpunkt: Wer eine Garage besitzt, sollte diese auch als Stellplatz für den PKW nutzen. Jedoch ist dies eine Frage der Solidarität und des nachbarschaftlichen Miteinander. Es kann nicht Aufgabe der Stadt sein, das Verhalten der Einzelnen in diesem Fall zu prüfen und zu sanktionieren."

Veröffentlicht am 17.01.2019

 

Kommunalpolitik Schutzstreifen für Radfahrende auf der De-la-Chevallerie-Straße – SPD in Buer begrüßt Verwaltungsvorlage

Nun kommt er also doch, der durchgehend eingefärbte Schutzstreifen für Radfahrende auf der De-la-Chevallerie-Straße. Dafür hatten die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Nord und der SPD Ortsverein Buer-Mitte I hartnäckig gekämpft.

„Die Erfahrungen aus anderen Städten zeigen, dass die Beachtung der Radfahrer durch durchgängig eingefärbte Radfahrschutzstreifen größer ist und damit die Sicherheit der Radfahrer steigt. Deshalb freuen wir uns über diese Maßnahme sehr“, so die SPD-Stadtverordnete Sandra Latzke.

Veröffentlicht am 19.09.2018

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 505361 -