Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen beim SPD-Ortsverein Buer-Mitte I aus dem Gelsenkirchener Norden!

 

Hier haben Sie die Möglichkeit sich über unsere Arbeit, Schwerpunkte sowie kommende und auch vergangene Veranstaltungen zu informieren.

 

Wir wollen Ansprechpartner sein, Bueranerinnen und Bueraner bei ihren Anliegen unterstützen und das Buersche Zentrum aktiv mitgestalten. Für Fragen und Anregungen stehen wir gern zur Verfügung! Bitte nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular.

 

Ihr Ortsverein Buer-Mitte I

 
 

Christin Siebel, Landtagsabgeordnete für Gelsenkirchen und Gladbeck Veranstaltungen Christin Siebel und Sebastian Watermeier verlosen Plätze für die Weihnachtsfahrt zum Landtag NRW

Wer einmal den Landtag NRW in Düsseldorf von innen sehen wollte, bekommt nun die Gelegenheit! Die beiden Gelsenkirchener SPD-Landtagsabgeordneten Christin Siebel und Sebastian Watermeier laden auch in diesem Jahr zur traditionellen Weihnachtsfahrt am 14. Dezember ein. Dafür werden insgesamt 50 Plätze verlost.

Veröffentlicht am 16.11.2023

 

Jubilarehrung des Ortsvereins Buer-Mitte I Veranstaltungen Jubilarehrung 2023

Bei der Jubilarfeier im Januar, hat der SPD Ortsverein Buer- Mitte I fünf seiner Mitglieder im Restaurant Lindengarten für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Als Gastredner nahm sich der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen Frank Baranowski die Zeit für eine Festrede und die Ehrung der anwesenden Jubilare.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der SPD wurden geehrt:

  • Nick Abraham (25 Jahre)
  • Klaus Heidelberger, Norbert Paas, Hans-Jürgen Rudgalwis (40 Jahre)
  • Werner Balitzki, Jürgen Bergmann, Werner Bosten, Heinz Gosdzinski, Ute Lankiewicz, Rudi Lankiewicz, Siegbert Panteleit (50 Jahre)

Veröffentlicht am 01.02.2023

 

Ortsverein März ist der Monat der Gleichstellung

Seit 1911 wird von den Frauen am 08. März weltweit auf Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht.

Leider verhinderte die Corona-Pandemie einmal mehr, dass der traditionelle Empfang der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen zum Internationalen Frauentag in der Schauburg in gewohnter Weise hat stattfinden können.

 

Auch 2022 müssen wir uns noch für Frauenrechte einsetzen. Frauen werden verfolgt, misshandelt, unterdrückt, erfahren Repressionen und Gewalt, nur, weil sie Frauen sind. Frauenrechte sind Menschenrechte! Frauen auf der ganzen Welt müssen für Ihre Rechte kämpfen.

 

Corona hat bei uns allen deutliche Spuren hinterlassen und ein Ende ist nicht abzusehen. Es hat die Situation noch verschärft und alte Muster wieder hervorgebracht. Die heutige Realität zeigt, Frauen müssen oft genug weitere Aufgaben schultern. Ob Homeoffice, Homeschooling oder Betreuung bei Quarantäne, meist müssen Frauen dies mit ihrer Lebenswelt vereinbaren. Neben ökonomischen und/oder gesundheitlichen Folgen stiegen die Zahlen für häusliche Gewalt um weit über 30 %.

Als ob dies nicht an Belastung ausreichen würde, wurde auf Geheiß eines einzelnen Mannes ein Krieg gegen die Ukraine brutal entfacht. Es mussten als erstes wieder Frauen und Kinder den grausamen und ungerechten Weg der Flucht in andere Länder antreten, um ihr Leben und das ihrer Kinder zu schützen. Wieder andere Frauen werden Opfer von Gewalt oder Misshandlung.

 

Deshalb sind Gewalt gegen Frauen und Mädchen, sowie frauenfeindliche Haltungen und Motivationen, ständig zu thematisieren und anzuprangern.

 

Wir benötigen dringend einen neuen Aufbruch. Ein zentraler Baustein dabei ist die Überwindung von ungleicher Bezahlung von Frauen und Männern und der damit verbundenen Abhängigkeit von Frauen. Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit und eine Überwindung der strukturellen Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern!

Die unbezahlte Care-Arbeit muss endlich gleichmäßig auf die Geschlechter aufgeteilt werden. Familienarbeit, Erziehungsarbeit und Pflege von Angehörigen sind keine Frauenangelegenheiten, sondern gehen alle an!

Wir brauchen die paritätische Besetzung der Parlamente und mehr Frauen in Führungspositionen. Frauen sind auch im Jahr 2022 nicht zu gleichen Teilen an Entscheidungsprozessen in Politik und Wirtschaft beteiligt. Die jetzige politische Entwicklung macht uns deutlich, dass wir mehr Frauen in Parlamenten und Wirtschaft benötigen. Es gibt nur eine Richtung „vorwärts Frauen“.

 

Der SPD Ortsverein Buer-Mitte I setzt sich gegen jede Art von geschlecherspezifischer Diskriminierung ein und wirkt mit seiner Arbeit nach Innen und Außen darauf hin, das im Grundgesetz verankerte Ziel zur Überwindung gesellschaftlicher Ungleichheiten zu erreichen.

Veröffentlicht am 16.03.2022

 

Veranstaltungen Digitales Buersches Forum am 25. Januar 2022 um 19.00 Uhr

Die breite öffentliche Diskussion vom vergangenen Sommer über Gruppen von jungen Erwachsenen und Jugendlichen in Buer nehmen wir zum Anlass, mit Ihnen unter der Überschrift „Buer-Mitte – ein Ort für Jugendliche?“ über folgende und weitere Fragen zu diskutieren: Wie schätzt die Stadt die Situation ein, welche Konsequenzen werden gezogen? Wie sehen attraktive Freizeitangebote für junge Menschen aus? Gibt es ausreichende Angebote in Buer oder müssen neue geschaffen werden?

Diesen und weiteren Fragen stellen sich in einer Runde:

 

Anne Heselhaus (Dezernentin für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration)

Christin Siebel (Vorsitzende der Falken Gelsenkirchen)

Anna Töns (Soziale Arbeit, B.A.)

 

Moderation: Daniel Schliefke

 

 

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wird es, wie gewohnt, ausreichend Zeit für Ihre Fragen und Diskussionsbeiträge geben!

Den Zugang zum digitalen Buerschen Forum erhalten Sie per Mail nach der Registrierung unter folgendem Link:

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZAtde2sqzgqG9DTY_Nf-30-wlR_yr-2wAwR

 

Bitte geben Sie die Einladung an Interessierte weiter!

Veröffentlicht am 12.01.2022

 

Veranstaltungen Digitales Buersches Forum am 18. Mai 2021

Verändertes Freizeit- und Konsumverhalten, Konkurrenz durch Onlinehandel, Mobilitätswende, Leerstände - die Innenstadt von Buer sieht sich nicht nur durch die Corona-Pandemie mit einigen Herausforderungen konfrontiert.

Welche Erwartungen haben Einzelhandel und Gastronomie an die Kommunalpolitik? Wie groß sind die politischen Einflussmöglichkeiten? Wie wird unsere Innenstadt in 10 Jahren aussehen?

Unter dem Titel "Quo vadis Buer? Herausforderungen und Chancen für die Entwicklung der Buerschen Innenstadt" wollen wir mit Ihnen diskutieren. Das digitale Buersche Forum findet statt

am       Dienstag, den 18.05.2021

um       19.00 Uhr

via       ZOOM-Konferenz

Es stellen sich der Diskussion:

Aylin Gimmerthal (Citymanagement Buer)

Lukas Günther (stellv. Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion)

Moderation: Daniel Schliefke

Den Zugang zum digitalen Buerschen Forum erhalten Sie per

Mail nach einer Registrierung über den Link https://bit.ly/3eOGvqM

oder den QR-Code.

Veröffentlicht am 05.05.2021

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 855648 -

Termine

Alle Termine öffnen.

12.03.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung
Rund einmal pro Monat trifft sich der Vorstand des Ortsvereins Buer-Mitte I. Neben der Organisation des Ortsverein …

19.03.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Hauptversammlung mit Vorstandswahlen
Alle zwei Jahre findet die Hauptversammlung des Ortsvereins Buer-Mitte I statt. Neben dem Rechenschaftsbericht ü …

16.04.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung
Rund einmal pro Monat trifft sich der Vorstand des Ortsvereins Buer-Mitte I. Neben der Organisation des Ortsverein …

 

Aktuelle-Artikel

 

SPD-Buer auf Facebook

Besucher:855649
Heute:39
Online:2