Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen beim SPD Ortsverein Buer-Mitte I aus dem Gelsenkirchener Norden!

Hier haben Sie die Möglichkeit sich über unsere Arbeit, Schwerpunkte sowie kommende und auch vergangene Veranstaltungen zu informieren. 

Wir wollen Ansprechpartner sein, Bueranerinnen und Bueraner bei ihren Anliegen unterstützen und das Buersche Zentrum aktiv mitgestalten. Für Fragen und Anregungen stehen wir gern zur Verfügung! Bitte nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular.

In unserer Rubrik Links haben wir für Sie viele wichtige und interessante Seiten zusammengestellt. Ein Blick lohnt sich!

Ihr Ortsverein Buer-Mitte I

 
 

Veranstaltungen Herzliche Einladung zum Fest "Stadt der 1000 Kulturen - Ein starkes Stück Europa!"

06.09.16

Mit dem Festival "Stadt der 1000 Kulturen - Ein starkes Stück Europa" präsentieren die SPD Gelsenkirchen und Gabriele Preuß ein buntes Angebot für alle Menschen unserer Stadt auf dem St. Urbanuskirchplatz in Gelsenkirchen-Buer. Dabei gibt es viel zu staunen, erleben, sehen, hören und schmecken und viele interessante Informationen über die bunte Landschaft der Vereine und Verbände in Gelsenkirchen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen- kommen Sie vorbei!

Veröffentlicht am 06.09.2016

 

Dr. Klemens Wittebur und Sandra Latzke Kommunalpolitik „Das Gesamtkonzept muss stimmen!“

05.09.16

So lautet die Antwort der SPD in Buer und auch der SPD-Ratsfraktion auf die Fahrraddemo am Freitag. Sie hatten sowohl in der Bezirksvertretung Nord als auch im zuständigen Verkehrsausschuss den Vorschlag der Verwaltung unterstützt und dann auch beschlossen, den vorhandenen Straßenraum mit einem Schutzstreifen für Radfahrer und einer überbreiten Fahrbahn für Busse und Autos neu aufzuteilen. „Im Zusammenhang mit der Fahrbahnsanierung Richtung Süden zwischen dem Parkhaus Saturn und der Goldbergstraße“, so Dr. Klemens Wittebur, „hatte die Verwaltung bereits vor knapp einem Jahr vorgeschlagen, dort neben einer überbreiten Fahrbahn (5,00 m) einen Schutzstreifen für Radfahrer (1,50 m) anzuordnen und damit auch eine Verbesserung für den Radverkehr im Vergleich zur jetzigen Situation zu schaffen.“

Veröffentlicht am 05.09.2016

 

Klemens Wittebur Kommunalpolitik Radfahrer-Schutzstreifen für die De-la-Chevallerie-Straße bringt Verbesserung

25.07.16

Ich beschäftige mich als aktiver SPD-Kommunalpolitiker und aktiver Fahradfahrer in Buer seit ca. 30 Jahren mit dem Thema, ohne eine optimale Lösung gefunden zu haben (Fahrradweg, Radfahrstreifen oder doch nur ein Schutzstreifen für den Radverkehr? Am Seitenrand, auf dem Mittelstreifen oder doch auf einer eigenen Busspur für den ÖPNV?). Auch der jetzt von der Verwaltung vorgeschlagene und von den politischen Gremien beschlossene Schutzstreifen für den Radverkehr, der die beiden vorhandenen Fahrspuren auf eine überbreite Fahrbahn reduziert, ist keine ideale Lösung. Er bringt aber eine Verbesserung, die nicht unterschätzt werden sollte. Wenn es dann noch gelingt die Geschwindigkeit der Autos und den Durchgangsverkehr zu reduzieren, bewegt sich Verwaltung und Politik in die richtige Richtung. Die Bäume auf dem Mittelstreifen haben bereits jetzt dazu geführt, dass die Straße optisch nicht mehr wie eine Autobahn wahrgenommen wird. Ein Fahrradweg auf dem Mittelstreifen wäre in den Kreuzungsbereichen viel zu gefährlich und würde die Raserei durch Buer eher verstärken.

Klemens Wittebur, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Buer-Mitte I

Leserbrief zu "Chevallerie-Straße soll einen Radfahrer-Schutzstreifen erhalten" (WAZ, 26.07.16)

Veröffentlicht am 27.07.2016

 

Sandra Latzke Kommunalpolitik Positive Entwicklung von Buer

27.07.16

Der Aussage von Herrn Köhler aus der Frankfurter Perspektive, dass Buer sein Licht nicht unter dem Scheffel stellen müsse, freut mich sehr und dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Zwar gibt es zweifelsfrei einige Herausforderungen, die er mit der Schließung von Sinn und Leffers, der Käseglocke oder der leer stehenden Markthalle auch aus der Ferne benannt hat. Dennoch hat Buer mit der Kulturmeile, den Einkaufsmöglichkeiten auf der Hochstraße und Umgebung sowie der Neugestaltung rund um den Dom eine positive Entwicklung genommen. Erstrebenswert ist darüber hinaus ganz sicher auch die benannte regionale Zusammenarbeit in der Metropole Ruhr, um die Innenstadt weiter zu stärken. Eine Verlegung des Busbahnhofes auf den Marktplatz ist hingegen wohl kaum eine sinnvolle Idee, will man den gut funktionierenden Markt am jetzigen Standort nicht völlig ohne Not gefährden. Davon ab ist die Umgestaltung des Busbahnhofs in einem breiten öffentlichen Beteiligungsprozess diskutiert und damit auch in der nun vorliegenden Planung nicht ohne Grund ausgewählt worden.

Sandra Latzke, SPD-Stadtverordnete für das Buersche Zentrum

Leserbrief zu "Journalist wagt Blick auf Buer aus Frankfurter Perspektive" (WAZ, 25.07.16)

Veröffentlicht am 27.07.2016

 

Die Parksituation an der Post für Menschen mit Behinderung Kommunalpolitik Ein Stück mehr „Barrierefreiheit"

13.07.16

Bei einem Rundgang durch das Quartier Buer-Ost war der AG Verkehr aufgefallen, dass der Platz vor der Hauptpost an der Freiheit für Rollstuhlfahrer und Menschen mit einem Rollator kaum zu erreichen ist. Als Anwohner der Lindenstraße war Dr. Klemens Wittebur, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Buer-Mitte I und SPD Bezirksverordneter überrascht, wie wenig das Thema „Barrierefreiheit“ im Bewusstsein der Kommunalpolitik vorhanden ist.

Veröffentlicht am 13.07.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 381943 -

Termine

Alle Termine öffnen.

26.10.2016, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr OV-Vorstandssitzung
Zu unserer Vorstandssitzung sind alle interessierten Mitglieder herzlich eingeladen.

02.11.2016, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr Buersches Forum: Koalitionen in einer veränderten Parteienlandschaft
Zu unserem nächsten Buerschen Forum laden wir alle Interessierten herzlich ein. Wir freuen uns, unter dem T …

30.11.2016, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr OV-Vorstandssitzung
Zu unserer Vorstandssitzung sind alle interessierten Mitglieder herzlich eingeladen.

 

Aktuelle-Artikel

 

SPD-Buer auf Facebook

Besucher:381944
Heute:5
Online:1